Player laden ...

Jugendtheater | Frühenglisch

Mad & Bad & Sutherland richtet sich an junge Menschen, die erste Erfahrungen mit einer Fremdsprache machen. Eine vergnügliche (Theater)Lektion in Frühenglisch von Adrian Meyer.

Mad & Bad, zwei ausgewanderte Schweizer, die vor Jahren auf dem Rummelplatz von New Castle gestrandet sind, arbeiten als Scheintote in der dortigen Geisterbahn, bis sie sich eines Tages über den lausigen Lohn beschweren und von ihrem Boss vor die Tür gestellt werden. Dort treffen sie auf Miss Sutherland, Englischlehrerin und leidenschaftliche Besucherin der Geisterbahn. Da Mad & Bad nicht nur ohne Job und Geld sind, sondern auch kein Wort Englisch sprechen, nimmt Miss Sutherland die beiden in
ihre Obhut. Statt Englisch zu büffeln, lassen sie sich aber verwöhnen, bis Miss Sutherland das Duo vor die Wahl stellt: entweder Englisch lernen und Job suchen, oder ‚back to Switzerland‘. Als arme Schlucker nach Hause zurückkehren wollen Mad & Bad nicht. Deshalb lassen sie sich von ihrer Schlummermutter ein paar Brocken Englisch beibringen und machen sich auf Stellensuche, scheitern aber an ihren dürftigen Sprachkenntnissen. Liebeswirren und Eifersucht treiben Mad schliesslich zurück auf den Rummelplatz. Dort findet er die alte Geisterbahn zugenagelt und zum Verkauf ausgeschrieben wieder. Er wittert Morgenluft und überzeugt Bad und Sutherland davon, die marode Bude zu erwerben. Bad ist begeistert, und auch Sutherland fängt Feuer. Das gemeinsame Unternehmen des verrückten Trios – eine Mischung aus Schaubude und Geisterbahn – wird zum Renner des Rummelplatzes von New Castle.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin