Player laden ...

Casinotheater | Die Preisverleihung

Joachim Rittmeyer und Patrick Frey parodieren in ihrem Stück humor- und phantasievoll eine grassierende Zeiterscheinung: Die explosionsartige Zunahme von Preisverleihungen an jeden und alles.

Zum Stück: Die Verleihung des Rainer-und-Klara Brunnenwasser-Hilty-Preises für die kompromissloseste Persönlichkeit des Jahres findet erstmals statt. Das Cisalpinotheater Winterthur möchte den geladenen Gästen einen unvergleichlichen Abend bieten. Es kommt ganz anders. Die Preisverleihung gerät völlig aus dem Ruder, Betrug und Enttäuschung machen den Abend zur Chaosveranstaltung.

Wertung: Der Abend beginnt aufregend, eine Hälfte der Zuschauer darf in den Theatersaal, die andere Hälfte muss draussen bleiben. Wer die richtige Farbe gezogen hat, sitzt im Saal und verfolgt über Videobild die wenig begeisterten Mienen der Ausgeschlossenen. Das ist köstlich zu beobachten. So fühlt sich also VERLIEREN an. Patrick Frey und Joachim Rittmeyer lassen uns dadurch erahnen, wie sich wohl all jene Zweit- und Drittplatzierten fühlen, die – der Spannung wegen – für einen Preis nominiert werden und dann vor versammeltem Publikum unterliegen. Das ist nur einer der genialen Einfälle, die das Stück von Rittmeyer und Frey auszeichnen. Besonders witzig und köstlich in seinen Rollen ist Rittmeyer. “Die Preisverleihung ist ein witziges “Theaterexperiment”, das jedoch durch die eine oder andere Komprimierung an Brillanz gewinnen würde. Felix Schenker

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin