Player laden ...

B'bühne Aarau | Katastrophenübung

Ein ungewöhnliches Thema für ein Theaterstück: Laien spielen in Aarau zum Thema Freiwillige Feuerwehr.

Die B'bühne experimentiert mit einer neuen Ästhetik und mit neuen Inhalten. Was dabei heraus kommt, zeigt die aktuelle Produktion «Katastrophenübung». Zentrale Themen dabei sind der gesellschaftliche Zusammenhalt und das Übernehmen von Verantwortung, die sich in der Idee der Freiwilligen Feuerwehr im Speziellen, aber auch in der Vereinskultur allgemein wiederfinden. Die B'bühne sieht sich selbst als Teil dieser Vereinskultur und so ist die Feuerwehr auch Metapher für das Theater selbst.

Profi-Theater mit Laien
Einst blühte die Vereinskultur in den Dörfern. Man war im Turn-, Gesang- oder Schützenverein dabei, spielte Laientheater oder war bei der freiwilligen Feuerwehr. Die beiden letzten Aktivitäten kommen bei der neuesten Produkion der B’bühne Aarau ins Spiel. Zum einen ist hier Theater nicht nur ein kulturelles Produkt für die Zuschauer: Bei der B’bühne machen junge Theaterschaffende professionelles Theater mit Laien. Leiter Jonas Egloff will «neue Formen finden, alte wiederentdecken, den Puls von Aarau fühlen, ihn verändern». Theater als Chance für einen gesellschaftlichen Diskurs leben.

Bürgerliche Zusammenarbeit
Andererseits geht es in der aktuellen Produktion «Katastrophenübung» insofern um die Gemeinschaft, da sie das Engagement von Freiwilligen für die Feuerwehr thematisiert. «Hier wird eine bürgerliche Zusammenarbeit gelebt, wie sie in der individualisierten Gesellschaft zunehmend verschwindet», sagt die Autorin des Stücks, Anna Papst. Sie begab sich auf Interviewreise durch Feuerwehr-Stützpunkte der Schweiz und befragte die Kommandanten nach ihren Erlebnissen und ihren Bildern von Gemeindezusammenhalt. Aus den eingefangenen O-Tönen sowie aufgezeichneten Interviews von Feuerwehrmännern und -frauen aus der ganzen Welt erstellte sie den Theatertext, der von Feuer und Zusammenhalt in Aarau, Beinwil am See und New York berichtet. Von Interesse sind Fragen wie: Wer kommt heute in die Feuerwehr? Wer darf rein? Wer kann nicht mitmachen? Rettet man im Alleingang oder ist man nur zusammen stark? Wofür übt man? Wie viele Katzen müssen von Bäumen geholt werden? Wer oder was braucht Rettung? Wofür brennst du?

Fusion zweier Vereine
Die B’bühne entstand aus den beiden Vereinen Theatertage Aarau und Szenart, die sich seit Januar 2016 auf Annäherungskurs befinden. Beide Vereine teilen eine Vision, die sich in einem bürgerbühnenähnlichen Format wiederfindet. Die B’bühne kreiert innovatives Theater mit Laien und will die Identifikation der Bevölkerung mit dem Theater fördern. Verhandelt werden gesellschaftsrelevante Themen. Die B’bühne sucht nach einer neuen Ästhetik in der professionellen Theaterarbeit mit Laien und erforscht und testet neue Formate der Partizipation – mit Mut für künstlerisches Risiko.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin