Szene
Player laden ...

Neubad Luzern | Lettera

Rückblick auf ein erfolgreiches Literaturereignis und eine wunderbare Neuentdeckung.

Drei Tage lang lud das Festival Lettera dazu ein, Literatur in all ihren Erzähl- und Präsentationsformen zu begegnen. So mancher wird in den letzten beiden Jahre sogar mehr zum Lesen gekommen sein. Doch die Geschichten zwischen zwei Buchdeckeln verlangen nach lebendigem Austausch. Wie beispielsweise in der Begegnung mit dem Autor Joachim B. Schmidt. arttv erzählt er von seiner ‹Literarischen Rückkehr in die Heimat› durch seinem Roman «Tell».

Feuertaufe für das neue Team

Unter neuer Leitung präsentiert sich das Luzerner Literaturfest mit einem ambitionierten Programm und mit einem frischen Erscheinungsbild. An drei Tagen bespielt die Lettera die Räumlichkeiten des Luzerner Neubads – im Pool, im Klub, in der Garderobe sowie im Bistro werden Stimmen und Geschichten aus verschiedenen Kulturen und Regionen vorgestellt. Darunter auch Literatur für das junge Publikum, für (Nicht-)Leser:innen, Familien und selbstverständlich für alle Neugierigen. In der Galerie des Neubad-Pools lädt ein Buchmarkt zum Stöbern ein. 46 Verlage aus der deutschsprachigen Schweiz werden anwesend sein. Zum neu gebildeten Vorstand des Vereins gehören Gabriele Froning, Sabine Graf, Robyn Muffler, Thomas Pfyffer und Pascal Zeder, Geschäftsleiterin ist Noëmi Niederberger und das neue Erscheinungsbild wurde von Carla Crameri gestaltet.

Klappentext | Tel

Joachim B. Schmidt greift nach den Schweizer Kronjuwelen und macht aus der Tell-Saga einen Pageturner, einen Thriller, ein Ereignis: Beinahe 100 schnelle Sequenzen und 20 verschiedene Protagonist:innen jagen wie auf einer Lunte dem explosiven Showdown entgegen. Keine Nach-, keine Neuerzählung, sondern ein Blockbuster in Buchform: ›The Revenant‹ in den Alpen, ›Braveheart‹ in Altdorf.

Das Lettera – Literaturfest Luzern berücksichtigt die unterschiedlichsten Aspekte der Literatur und Literaturvermittlung und begreift Literatur nicht nur als privates, intimes Lektüreangebot, sondern ebenso als Medium gesellschaftlicher Auseinandersetzungen und öffentlicher Diskussion. Die (inter-)nationale Literatur ist fester Bestandteil des Veranstaltungsprogramms. Das Lettera – Literaturfest Luzern möchte ein diverses Publikum ansprechen und setzt auf vielfältige Formate, die auch Menschen mit unterschiedlichen und besonderen Bedürfnissen abholen.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin