Bücher

Michael Schneider | Meylensteine – Reinhard Mey und seine Lieder

Poet des Aussergewöhnlichen

Was sind die besonderen Qualitäten von Reinhard Meys Texten und Melodien? Welchen Einfluss haben die französischen Chansons auf den Liedermacher? Was ist damit gemeint, wenn Reinhard Mey »Poet des Alltäglichen« genannt wird? Darüber gibt der Autor und Komponist Michael Schneider in seinem Buch und im Gespräch mit Verlegerin Anne Rüffer Auskunft.

Chronist und Seismograf

»Poet des Alltäglichen« wurde Reinhard Mey genannt, doch ist er ebenso ein Poet des Aussergewöhnlichen. Mey ist Chronist und Seismograf seiner eigenen Lebensgeschichte, aber auch des ganzen Panoramas menschlicher Begebenheiten, die vom Radar seiner Beobachtung erfasst werden. Als Zeitzeuge breitet er den Spiegel seiner Zeit aus, singt über das Leben vom Kalten Krieg bis in die Gegenwart. Seine musikalische Inspiration, sein Talent für unverwechselbare Melodien, ist gepaart mit der Lust und der Kunst grandiosen Formulierens. So ist Mey auch Dichtermusiker, dessen zuerst entstehende Texte gleichwertig neben der dazu komponierten Musik stehen. Aus Anlass seines 80. Geburtstages widmet sich nun zum ersten Mal ein Buch den Themen und dem Geheimnis seiner Musik. Der Komponist und Musikwissenschaftler Michael Schneider fächert in seinem Buch anhand von 60 ausgewählten Liedern und 28 Alben »Meylensteine« eines Lebens als Liedermacher auf.

weniger lesen

arttv Dossiers

Kulturnachrichten

CLICK Unser eMagazin